Autor: Andreas Stephan

Autor: Andreas Stephan

Lofoten Tour 2.0 19 – Wieder weg!

Samstagmorgen, wir haben den letzten Lofoten Tag vor uns bevor es morgen wieder zum Ausgangspunkt nach Kiruna in Schweden zurückgeht. Gefühlt hat sich hier mit dem Monatswechsel die Welt verändert. Die Sonne ist trockenen, tief hängenden Wolken gewichen und die Auslastung der Zeltplätze ist von heute auf morgen von „Sorry we are full“ auf max. 40% gefallen. Die Temperaturen sind dementsprechend auch von angenehmen 18-20 Grad auf usselige 12 Grad gesunken, gefühlt bricht hier also der Herbst ein. In einem Monat beginnt hier schon wieder die Polarlichtsaison, kaum vorzustellen, jetzt wo es Nachts immer noch nicht richtig dunkel wird. Unter dem Strich hatten wir eine gute Zeit. Mit einem knappen […]

read more

Lofoten Tour 2.0 19 – Hurtigruten Tagestrip

Zum Abschluss unseres Aufenthaltes auf den nördlichen Lofoten stand ein etwas außergewöhnlicher Ausflug an. Entlang der norwegischen Küste zwischen Bergen im Süden und Kirkenes hoch oben im Norden, kurz vor der russischen Grenze, verkehrt seit über 100 Jahren die legendäre Hurtigruten. Zu früheren Zeiten diente sie als Post und Transportschiff und ist mittlerweile, auch wenn sie diese Aufgabe noch immer erfüllt, zu einer Art Kreuzfahrtschiff umfunktioniert, um in 11 Tagen eine der sehenswertesten Seereisen zu erleben. Ist man auf den Lofoten stationiert, so nimmt man ab Svolvaer zunächst den Linienbus (drei Abfahrten pro Tag) in Richtung Stokmarknes. Bereits hier muss man eine kleine rund 20 minütige Fährfahrt absolvieren und wird […]

read more

Lofoten Tour 2.0 19 – Ein paar Tage später

Hatten wir im letzten Beitrag noch spaßeshalber vom Leben am Limit gesprochen, so hatten uns die Regenmassen am gestrigen Vormittag doch beinahe zumindest einen nassen Hintern besorgt. Gerade einmal in einem Abstand von gut 5 Metern bildete sich ein See/Fluß der sicherlich gut 10cm Höhe hatte. Wenn dieser unser Zelt unterspült hätte, spaßig wäre das mit Sicherheit nicht geworden. Trotzdem haben wir in den Tagen seit dem letzten Beitrag einiges erlebt und gesehen, ich hoffe die Fotos geben darüber wieder einen guten Überblick. Morgen steht der notwendige Waschtag an. Laut Wetterprognose stehen uns mehrere sonnige Tage bevor und Sonntag werden wir dann auch unser zweites Lager im südlichen Teil der […]

read more

Lofoten Tour 2.0 19 – Wieder da, auch vom Kopf…

Wir haben 2-3 Tage gebraucht um anzukommen. Ist doch ein anderes Leben, das im Zelt. Zum Glück ist das gewohnte Lofoten-Wetter jedoch wieder da. Aufgeweckt wurden wir von einem ordentlichen Wind, der Regen prasselte gegen das Zelt und der gut 100m weite Gang zur Morgentoilette machte einen von 0-100 wach. Nicht zu vergessen das vorherige Überstreifen der klammen Klamotten. Die nächsten Tage werden wohl ähnlich ablaufen. Wenn es uns was ausmachen würde, dann wären wir nicht wieder hier oben. Berichten können wir vom Flanieren auf cm-langen Fußgängerzonen, dem Beobachten der allabendlich um 18.30 Uhr einfahrenden Hurtigrute und natürlich der unglaublichen Landschaften. Uns bleiben ab heute jetzt noch genau zwei Wochen. […]

read more

Lofoten Tour 2.0 19 – Wieder da!

Sorry, wir sind spät dran. Danke der Nachfragen, aber wir sind momentan einfach von Mittags bis spät Abends unterwegs. Da bleibt nicht viel Zeit zum Bilder sichten, geschweige denn ein paar sinnvolle Zeiten zu tippen. Fangen wir mit den Danksagungen an, klingt doch schon einmal sinnvoll. Der Ostmama danken wir für den Transport und dem Westpapa wie immer für die spitzenmäßige Verpflegung von Tier und Natur. Und sonst so… Was ist das Flugzeug nur eine abgefahrene Erfindung. Das merkt man immer erst dann wenn einem bewusst wird, wie schnell man damit Entfernungen überwinden kann. In gut drei Flugstunden (ok mit kurzem Zwischenstopp, aber den rechnen wir mal nicht mit) haben […]

read more

Lofoten Tour 2.0 19

Lofoten 2.0, noch länger, noch härter und hoffentlich besseres Wetter. Während ich diese Zeilen tippe sind es draußen knappe 30 Grad. Der Sommer zieht langsam so richtig in den Ruhrpott ein und uns bleiben noch gut drei Wochen bis wir zum zweiten Mal in den hohen Norden aufbrechen. Zum täglichen Ritual gehört auch das Wetter und Webcam checken auf den Lofoten. Aktuelle Aussicht für die nächsten zehn Tage? Neun Tage Regen mit Temperaturen zwischen 8-10 Grad. Wunderbar, darf gerne so weitergehen. Weil, irgendwann muss das Wetter ja auch mal wieder umschlagen. Schon wie damals ernten wir wieder größtenteils Kopfschütteln wenn wir von unserem erneuten Lofoten Trip berichten. Das kippt dann […]

read more

Fuerteventura – Und noch ‘ne Insel, aber schön ist sie… (Teil 2 von 2)

Da hab ich die Klappe vor einer Woche mal wieder zu weit aufgerissen. Vollmundig was von Teil 1 von 2 gefaselt und jetzt liefer ich nicht ab. Sorry dafür, aber wir hatten die unaufregendste Woche unseres Lebens. Ok, leicht übertrieben, aber doch auch nicht weit weg. Inklusive 30 Stunden Nonstop-Schlafanzugleben, stundenlangem Surfer gucken am Strand und ein wenig Rumbummeln in den raren Örtchen. Die Kamera die letzten fünf Tage nicht mehr ausgepackt, höchstens mal ein schnelles Smartphone-Erinnerungsbild und ein wenig mit der Drohne gespielt. Das war es auch schon. Und trotzdem genau das Richtige für diese Zeit des Jahres. Für relativ kleines Geld haben wir durchgehend kurze Hose und T-Shirt […]

read more

Fuerteventura – Und noch ‘ne Insel, aber schön ist sie… (Teil 1,5 von 2)

Es gibt mal wieder ein Bild des Tages, einfach weil es uns so gut gefällt und heute Sonntag ist. Aufgenommen mit den letzten Sonnenstrahlen im Parque Natural Dunas de Corralejo. Und zur Feier des Tages gibt es auch noch ein kleines Gewinnspiel. Unter allen Kommentaren wird in Zusammenarbeit mit Ryanair ein original Ryanair-Rubellos im Wert von 2€ verlost. Einsendeschluss ist bei Landung unseres Fliegers in Berlin. Viel Glück!  

read more

Fuerteventura – Und noch ‘ne Insel, aber schön ist sie… (Teil 1 von 2)

Getreu dem Motto, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern (bekommt hier ja eh kaum jemand mit), haben wir Beachboys uns gedacht, alle guten Dinge sind drei und sind nunmehr zur dritten Inselerkundung in diesem Jahr aufgebrochen. Kurz nach Norderney hatten wir eigentlich alle Reiseaktivitäten für dieses Jahr auf Eis gelegt. Wir (ich) hatte(n) wirklich genug von harten Betten und endlos öden Tagen, um dann aber schnell festzustellen, dass es das doch für dieses Jahr nicht gewesen sein kann. Zeitfenster waren die Herbstferien, aber wohin? Wettertechnisch sollte es einigermaßen sicher sein, ohne großen Aufwand erreichbar und preislich im Rahmen. Der Blick fiel auf die Kanaren, vor Jahren schon einmal mit […]

read more
1 2 3 4 5 6