Kategorie: Fotografie

Der Nordwesten der USA (Teil 6) – Die Oregon Coast

Wir sind geplättet. Nicht von den ganzen Burgern, die wir mittlerweile intus haben, sondern von der Resonanz auf unseren letzten Blogeintrag. Anscheinend haben wir mit diesem selbstlosen Versuch alles richtig gemacht, jetzt muss nur noch die Redaktion von essen&trinken auf uns zukommen. Im Nachhinein haben wir den Artikel jedoch einen Tag zu früh rausgebracht, ihr müsstet mal den Nachoteller sehen den Kristin sich nahezu ohne Unterstützung reingehauen hat. Aber wir wollen es auch nicht übertreiben und zu eurer Beruhigung, wir testen hier gerade Fisch zu den Pommes. Mittlerweile ist es Samstag und wir sind weiterhin auf der 101 Richtung Norden unterwegs und steuern geradezu auf den Olympic Nationalpark zu. Und […]

read more

Der Nordwesten der USA (Teil 5) – Yummi Yummi, ist das noch Fast Food?

Die größte Hürde bei einer mehrwöchigen USA-Rundreise ist wohl die, der Art und Weise der Verpflegung. Der verwöhnte deutsche Gaumen werde aufgrund der monotonen Auswahl zwischen McDonalds und Burger King auf eine harte Probe gestellt, so die weit verbreitete Meinung in der unwissenden Heimat. Vor Ort einmal angekommen wird man vor der schier überwältigenden Vielfalt jedoch überrascht. Da gibt es Ketten mit so lustigen Namen wie Denny’s oder Wendys, Carls Jr. oder Jack in the box, Arbys und den überaus beliebten In&Out Burger sowie natürlich exotische Küchen wie den Panda Express, Del Taco oder Taco Bell. Da fällt die Auswahl schwer und wenn dieser Blog nicht wäre, dann wären wir […]

read more

Der Nordwesten der USA (Teil 4) – Am Wendepunkt angekommen…

Gut 280mi auf dem Highway 101 liegen vor uns. Bis nach Eureka wird er uns führen auf relativ monotoner Strecke. Aus Zeitgründen lassen wir die kleinen Highlights links und rechts unbeachtet vorbeiziehen und freuen uns schon auf den nächsten Tag wenn es zu den Mammutbäumen in den Redwood Nationalpark geht. Somit bleibt auch Zeit ein paar Worte über die letzten drei Tage in San Francisco zu verlieren. Über den großartigen Abend im AT&T Ballpark brauche ich nicht viel zu erzählen, dass interessiert in der Heimat wo der Baseballsport nur müde belächelt wird eh niemanden. In San Francisco jedenfalls sind alle verrückt auf die Giants, dass beweisen nicht zuletzt bis Freitagabend […]

read more

Der Nordwesten der USA (Teil 3) – Land of Confusion

Dieses Land bietet uns im Moment in Sachen Wetter wirklich alles. Tagestemperaturen von 5-44 Grad haben wir erlebt, Unwetter, Hagel, schönster Sonnenschein. Als Fotograf darf man sich darüber natürlich nicht beschweren. So schnell wie das Wetter wechselt, so faszinierend sind auch die Lichtspiele die die Wolken auf die Landschaft zaubern. Nichts anderes sollte uns auch erwarten bei der Zufahrt in den Yosemite Nationalpark. Das dieser Park was den Besucherandrang anbelangt noch einmal eine ganz andere Kategorie ist, haben wir schon bei der Reservierung des Zeltplatzes vor knapp einem halben Jahr feststellen dürfen. Innerhalb von zwei Minuten waren alle Plätze -und es sind ein paar Hundert hier im Tal- vergeben. Glücklicherweise […]

read more

Der Nordwesten der USA (Teil 2) – Der Bryce ist heiß…

300 Meilen/Tag im Auto lassen einen schon mal in Sachen Kommunikation und Einfallsreichtum zur Höchstform auflaufen. Herausgekommen ist die Überschrift dieses Eintrags auf die wir mächtig stolz sind und die wohl kaum mehr zu toppen sein wird. Dabei war der Bryce alles andere als heiß. In der Nacht mit fünf und tagsüber mit frischen 18 Grad doch ein starker Kontrast zu unserem Auftakt in Vegas. Was jedoch viel schwerer wog war der Thunderstorm der uns übel überraschte. Es goss wie aus Kübeln bei der Ankunft und bevor man eine Stunde später aufgrund der hereinbrechenden Nacht auf dem Campground die Hand vor Augen nicht mehr sah, blieb uns nichts anderes übrig […]

read more

Der Nordwesten der USA (Teil 1) – Viva Las Vegas

24h Reisezeit, so fühlt es sich also an wenn man nach Australien fliegt. Für den entgegengesetzten Weg Richtung Westen ist das aber schon grenzwertig und nur mit dem Luxair „Schnäppchen“ zu entschuldigen. Wie auch immer, aber auch wir sind angekommen an dem Ausgangspunkt unseres Roadtrips in Las Vegas. Gebucht wie schon damals in 2004 haben wir das Orleans unweit des Strips und mit einem Übernachtungspreis von 40€ pro Nacht sicherlich eines der Preis/Leistungstipps in Vegas. Drei Nächte haben wir dort verbracht und zum Einstieg eine Mischung aus Shopping, Sightseeing und Pool gewählt. Die im Vorfeld schon gefürchteten gut 40 Grad haben wir dann tatsächlich auch erlebt und überraschenderweise lässt sich […]

read more

Paris – Comeback nach mehr als einem Jahrzehnt

Als Student war es damals Kult. Diese 29 D-Mark Fahrten, angeboten von Job Tours. Abends um 23.00 Uhr ab Essen HBF nach Paris, gegen 06:00 Uhr morgens Ankunft am Sacre Coure. Immer vor Kälte bibbernd, auch aufgrund der Müdigkeit, stand man dann dort oben und wartete bis der Tag erwacht. 16-18 Stunden hatte man anschließend Zeit die Stadt zu erkunden, bis man auf Höhe des Moulin Rouge für die Rückfahrt wieder eingesammelt wurde. Ich weiß nicht mehr wie oft, aber gefühlt ein halbes dutzend Mal sind wir zu diesen „Reisen“ aufgebrochen. 14 Jahre sind mittlerweile seit dem letzten Paris Besuch vergangen. Damals zu Sylvester im strömenden Regen, naiv mit einem […]

read more
1 2 3 4