Ab in den Urlaub, ab in den Sonnenschein…

Ab in den Urlaub, ab in den Sonnenschein…

Nicht nur die Osterferien, auch wir sind dieses Jahr früh dran was unsere Reiseaktivitäten betrifft. Nun fällt die Wahl auf ein geeignetes Ziel, wenn man nicht gerade Wintersportaffin ist, oder aber das Jahresreisebudget schon für eine Fernreise aufbrauchen will, nicht gerade einfach. Wir hatten ein tolles Angebot einen der führenden Motorrad-Reise-Journalisten mit seiner Familie nach Kiruna zu begleiten. Polarlichter, Hundeschlittenfahrten, Jetski-Touren und Icehotel klangen mehr als verlockend. Aber irgendwie konnte ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden die gleiche Tour wie letzten Sommer dafür noch einmal in Angriff zu nehmen. Der Journalist brachte uns dann auf eine andere Idee. Fahrt doch nach Sizilien. Hatten wir schon immer mal geplant, aber mit Flügen, Mietwagen, etc. kommt da auch schon ein ordentliches Sümmchen zusammen. Es gebe eine gute und günstige Fährverbindung von Genua nach Palermo erfuhr ich dann von ihm. Oha, klang interessant. Abends direkt mal nachgesehen und siehe da, die gut 20 stündige Überfahrt in einer üppigen Kabine verschlingt nahezu das gleiche Budget wie eine achtstündige Skandinavienfähre. Und wir vergleichen hier Sizilien Hin- und Rückfahrt mit Norwegen-Dänemark One-Way.
Noch schnell Apartment Preise gecheckt und ein paar Stunden später war die Fähre gebucht. Auf dem Papier klingt alles erst einmal perfekt. Uns erwarten milde 18-20 Grad am Tag, die selbst in der Nacht nicht in einstellige Bereiche fallen. Zudem mit Cefalu und Taormina zwei bildhübsche Küstenorte, die uns als Standort für unterschiedlichste Tagestouren z.B. nach Palermo, dem Ätna oder Syrakus dienen.

Also, nicht mehr lange und wir entern die La Superba der Grandi Navi Veloci. Was sich schon wie ein italienisches Drei-Gänge Menu anhört wird uns hoffentlich pünktlich und komfortabel auf die Insel bringen.

Von dort dann schon bald mehr!

  • /

Comment ( 1 )

  • Andrea

    Ich werde schon beim Lesen „neidisch“! Klingt sooooo toll. Und den Ausflug zum Ätna… da bin ich nicht nur „neidisch“ sondern NEIDISCH!!!!

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *